Startseite » Siedlungswasserwirtschaft » Starkregenrisikomanagement

Leistungsvorstellung

Starkregenrisikomanagement

Unwetter und Starkregen treten immer häufiger auf, was zu großen Schäden an Gebäuden und Infrastruktur führen kann. Starkregen treten lokal und punktuell, meist unabhängig von Hochwasser aus Gewässern auf.

Zur Einstufung des Starkregenrisikos werden gefährdungsanalysierende Starkregengefahrenkarten erstellt, die Abflussverhältnisse und Überflutungen (Fläche und Tiefe) im Betrachtungsraum aufzeigen. Im Rahmen der Risikoanalyse werden lokale Strukturen und Objekte identifiziert und entsprechend ihrer Vulnerabilität eingestuft.

Im weiterführenden Handlungskonzept wird zusammen mit allen kommunalen Akteuren ein Maßnahmenkatalog zur Vermeidung von Schäden durch Starkregen bzw. ein Notfallplan für den Ereignisfall entwickelt.

Gemäß dem Leitfaden zum Kommunalen Starkregenmanagement ist in Baden-Württemberg eine standardisierte Vorgehensweise zu befolgen bei der Erarbeitung von Gefährdungs- und Risikoanalysen zu starkregenbedingten Überflutungen.

 

ZI Leistungen

  • Erstellung von Starkregengefahrenkarten

Zertifiziert für die Einstufung des Starkregenrisikos

Ihre Anfrage

Kontakt zu Zimmermann Ingenieurgesellschaft

Felder mit einem * müssen ausgefüllt werden.
Zimmermann
Ing.ges. mbH

Fohlenweide 41
88279 Amtzell

+49 (0) 7520 9 66 66-0
info@zi-ing.de

Niederlassung
Bauwerksanierung

Martinstraße 3
88279 Amtzell

Niederlassung
Bayern

Bahnhofstraße 11
88171 Weiler-Simmerberg